Samstag, 23. März 2019

Paragliding World Cup Superefinal 2018

Hallo PDCZ

Heute noch früher als gestern, die aktuellen New's....

"No Flying today because of the REST-DAY rules" somit wird heute kein offizieller Lauf stattfinden. Die Entscheidung, bereits jetzt den offiziellen REST-DAY auszurufen, wurde von den meisten Piloten für gut geheissen. Das Wetter ist sehr ähnlich wie gestern, hohe Wolkenfelder, teilweise sonnig, dann wieder abgedeckt und Wind von hinten am Startplatz. Somit begrüssen wir, wie bereits erwähnt, alle diesen Entscheid.

Die Entscheidung wurde auch gefällt, da ab morgen Sonntag hier ein ein Wetter-Wechsel stattfinden soll und die Flugverhältnisse immer besser werden in den nächsten Tagen. Somit sollte die 2. Superfinal Woche uns noch tolle und colle Flugtage bescheren.

Daher weiter auf Sendung bleiben und euch allen Wünsche ich aus der Ferne, ein super Flug-Weekend am Zugi oder wo ihr immer unterwegs seid :-)

Davide

Freitag, 22. März 2019

Paragliding World Cup Superfinal 2018

Hallo PDCZ,

Heute schreibe ich ein wenig früher von der Zeit her aber nicht weil ich wieder "ausgebombt" wurde ...nein, nein.... heute wurde der Task nach guten 4 Stunden warten am Startplatz oben "gecancelt".

Grund hierfür war, dass wir wiederum die ganze Nacht Regen hatten und somit eine sehr grosse Feuchtigkeit bereits am Morgen sich abzeichnete. Dass zweite Problem, sehr tiefe Basis die zwar steigen sollte aber wenn sie steigt, heisst dies starke Sonneneinstrahlung und daraus.... ja genau Ueberentwicklungen, Abschattungen und wiederum viel Wasser .... Aber des guten noch nicht genug, auch die Auffahrt heute zum Startplatz hatte es in sich. Hier gibt es keine geteerten Strassen wie auf den Zugi.... geschweige alternativ hierzu eine Standseilbahn.... oder Freund oder Freundin die einen hinauf fährt. Hier geht alles mit Schulbusse rauf zum Startplatz und die Pneu's dieser Busse sind sowas von Slicks, dass diese locker in der F1 mithalten könnten.

...und eben diese Slicks rutschen wie die "Sau" wenn diese auf dem nassigen Dreck, Sand, Acker oder wie man hier eine Bergstrasse nennen darf. Hierzu Bilder im Anhang mit Volvo Strassesnbaumaschine die uns dann "zum Dreck raus" geholfen hat.

Da wir bereits um 8:30 los gefahren sind, 30 Minuten später am Hang standen, rutschen, liegen geblieben sind.... bis Strassenbaumaschine vor Ort war, danach bis wieder alle im Schul-Busse losfahren konnten, alle Piloten wieder eingestiegen sind.... war es dann kurz vor 11 als wir oben ankammen...

Danach wie erwähnt...4 Stunden warten... Task eingeben und warten, warten, warten, warten....

Jetzt hoffen wir alle auf Morgen und vor allem auf die kommenden Tage, da sollte das Wetter auch wieder besser werden.

Wünsche euch allen tolle Flüge am Weekend den es sieht ja am Zugi für Sa & So sehr gut aus :-)
Davide





Paragliding Worl Cup Superfainal 2018



Task 2  Donnerstag, 21.03.2019 
Heute war ein sehr spannender Task angesetzt. Bei 8/8 Bewölkung wurde von Pepe und Michael Sigel eine ca. 60km Aufgabe um Baixo gelegt.
Auch heute hatten wir wieder schwierige Startbedingungen, mal kam der Wind von hinten, mal von der Seite. Um den Startzylinder herum bildeten sich einzelne Wölkchen die die Gruppen zusammen hielt.
Als wir den Start passierten, begann dann auch schon das Massensterben im Flachen, hier verloren wir ca. 2/3 der Piloten. Die Thermik war über den kompletten Wettbewerb sehr zäh. Deshalb hieß es, nicht nach Zeit, sondern sicher und hoch zu fliegen.


Guten Morgen PDCZ,

Die heutige Headline komt vom Deutschen Team, denn bei unserem CH-Debakel von heute, will keiner so recht die Swiss League mit Infos "füttern". Ich schon gar nicht denn heute war mein Worst-Case perfekt... so richtig spannend "ausgebombt". Tja meine lieben PDCZ-ler dies passiert mir auch...

Wie oben im Headline erwähnt, es wr heute wirklich sehr spannend und dies von Anfang an. Starten war ein Ding das man nicht Starten nennen darf.... die Bezeichnung "Schweirige Startbedingungen" ist ein wenig untertrieben.... Nicht das wir mit extrem Wind von vorne zu kämpfen hatten, dies wäre ja noch gegangen, es war wirklich dieser Rücken-, Seiten, Hinten-, Vorne-Wind den keiner irgendwie verstand und oder geschweige versuchte zu verstehen woher der kam. Aber wie es so ist, es ist PWC Superfinal angesagt und da wird geflogen, starten ist einfach bei solchen Verhältnissen halt ein "notwendiges Uebel"... ;-)

Mein Flug wie schon gesagt, Worst-Case  und somit habe ich jetzet meine 2 Streicher +/- gespielt ab morgen muss es klappen... so fern das Wetter mitmacht. Ein Pilot hat es auf den Punkt gebracht... so macht Rennen fliegen grundsätzlich keinen Spass... tja.

Ranking sind auf der PWC Hompeage ersichtlich und heute gab es eine dicke Ueberraschung in der Overall 1. und 2. Platz wurden heute von Frauen erflogen... tja mit viel Geduld, ohne Hetze, immer Ueberlegt und nicht "Hau-Ruck" ist diese Kunststück heute gelungen. Hiermit möchte ich keinster Weise dieses Resultat schwächen sondern "Hut ab" vor dieser Leistung einfach cool und Top geflogen bei diesen sehr, sehr schlechten Verhältnisse.

Grauss an alle,
Davide